Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung

Jede Baumaßnahme greift mehr oder weniger in den Untergrund ein, z. B durch die Erstellung von Baugruben oder durch die Einwirkungenen aus Gebäudelasten o.ä.

Dies erfordert vor Planungsbeginn geeignete Erkundungen des Baugrundes (Schürfe, Sondierungen, Aufschlussbohrungen) sowie bodenmechanische Untersuchungen und erdstatische Berechnungen, um das Projekt wirtschaftlich und unter Beachtung aller aktuell gültigen Vorschriften und Regeln standsicher und schadensfrei sowie ohne Beeinträchtigung des Umfeldes realisieren zu können.

Schäden resultieren u. a. aus

  • zu steil angelegten Böschungen,
  • Nichtbeachtung der Grundwasserverhältnisse,
  • Setzungen infolge weicher Bodenschichten.
  • Nicht erkundete organische Einschaltungen

Nicht selten sind auch Risseschäden an älteren Bauten infolge Frosteinwirkung oder Austrocknung tonigen Untergrundes.

Wichtig ist immer eine verantwortliche Überwachung, Abnahme und Dokumentation aller Gründungs- und Erdbaumaßnahmen nach den Vorgaben der jeweils gültigen Normen nd Vorschriften.

Leistungsüberblick

  • Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung für Hoch- und Tief- und Verkehrswegebau, Spezialtiefbau
  • Planung, Durchführung und Auswertung von bodenmechanischen Feld- und Laborversuchen
  • Erstellen von geotechnischen Berichten nach DIN 4020, Entwurfsberichten nach EC 7
  • Geotechnische Bauüberwachung und Beratung während der Ausführung
  • Durchführung von dynamischen und statischen Plattendruckversuchen
  • Durchführung von Sondierbohrungen, Kleinrammbohrungen (DN 80/60)
  • Durchführung von leichten bis superschweren Rammsondierungen
  • Durchführung von erdstatischen Berechungen (Böschungsbruchberechnungen, Grundbruch- und Setzungsberechnungen, Baugrubenbemessungen, Dimensionierung von Bohrpfählen, Spezialtiefbaumaßnahmen) nach Eurocode 7, bzw. DIN EN 1997-1, EAB, EA-Pfähle
  • Begutachtung von Locker- und Festgesteinsböschungen, Hangrutschungen, Standsicherheitsnachweise und Ausarbeitung von Hangsicherungsmaßnahmen
  • Beurteilung der Versickerungsmöglichkeiten von Niederschlagswasser, Dimensionierung von Versickerungsanlagen
  • Kostenschätzung, Ausarbeiten von Ausschreibungsunterlagen einschließlich technischer Vorbemerkungen für Erdbau- und Spezialtiefbaumaßnahmen, Vergabeempfehlungen, Rechnungsprüfung